Aktuelles

Hüttengaudi in Münster

Auch in diesem Jahr feiern wir wieder mit Euch am 28.09.2019. Es ist bereits unsere 4. Hüttengaudi. Bei Wiesenbier, Schmankerl und guter Musik möchten wir einen schönen Abend mit Euch verbringen. 

Kurz nach dem Start der Kartenreservierung am 18.08.2019 12.00 Uhr sind wir bereits wieder ausverkauft.

Wir freuen uns auf Euch. 

Ausverkauft

 

Rettungsgasse bilden

Tagein, tagaus erleben wir wie wichtig es ist, schnell an einen Unfallort zu gelangen. Umso trauriger und unverständlicher ist es, dass Studien zufolge nur jeder dritte Verkehrsteilnehmer weiß, wie und wann eine Rettungsgasse gebildet werden muss. Dies haben wir schon selbst im Einsatz oder auch im privaten Umfeld selbst erlebt.

Aus diesem Grund hat dieRedaktion onlinefacts (bekannt aus ProSiebenSAT.1, ZDF, Antenne Bayern u.v.m.) in Kooperation mit SIXT und freundlicher Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Königsbrunn einen umfangreichen Ratgeber zur Aufklärung erarbeitet. Mit dieser Aktion soll verdeutlicht werden, dass die Rettungsgasse nicht erst bei Sirene und Blaulicht, sondern bereits bei stockendem Verkehr gebildet werden muss.

Schauen Sie doch gern einmal vorbei:


https://www.sixt.de/fahrsicherheit/rettungsgasse  
(weiter nach unten scrollen)

Zahlung von Feuerwehreinsätzen

Starkregen hat in diesem Sommer schon vielerorts Schäden angerichtet. Zum Ärger mit der überfluteten Wohnung kommt dann oft auch noch ein Gebührenbescheid der Feuerwehr. 

Als Faustregel gilt: Einsätze bei Bränden sind grundsätzlich gebührenfrei, wie Johannes Heger vom Hessischen Städte- und Gemeindebund erklärt. Zahlen müsse man dagegen bei den sogenannten allgemeinen Hilfeleistungen - egal ob die Katze vom Baum geholt, ein Pferd aus einer Grube befreit oder das Wohnzimmer nach einem Wasserschaden ausgepumpt werden muss. Die Kommune kann hierfür Gebühren fordern. Gleiches gilt für Einsätze bei Verkehrsunfällen.

Die Hessenschau erklärt, in ihrem Beitrag vom 22.08.2016, welche Einsätze bezahlt werden müssen - und welche nicht.

http://www.hessenschau.de

10. Skyrun Messeturm Frankfurt

Dass die Feuerwehr auf ebener Strecke in Kelkheim schnell und leistungsstark unterwegs ist hat sie im letzten Jahr bei mehr als 440 Einsätzen bewiesen. Dass man aber auch in der Vertikalen zu sehr guten Leistungen fähig ist, war am vergangenen Sonntag im Frankfurter Messeturm zu sehen.

Beim 10. Frankfurter Skyrun, dem spektakulären Lauf durch das Treppenhaus des Messeturmes - bis zur Spitze nach 222 Höhenmeter-, nahmen auch vier Teams der Feuerwehr Kelkheim teil.

Nach wochenlangen Trainingseinheiten im Trianon Hochhaus in der City standen die 12 Teilnehmer nun vor den 61 Stockwerken mit 1202 Stufen des Messeturmes.

Schon morgens waren mehr als 900 Starter in Sportkleidung nach oben gerannt. Für die Brandschützer nicht anstrengend genug.  Im Fire Fighter Elite Cup wird die Strecke in voller Montur, also in vollständiger Brandschutzkleidung mit angeschlossenem Atemschutzgerät, zurückgelegt. Und nicht nur um die körperliche Leistungsfähigkeit zu testen, auch um einen guten Zweck zu erfüllen war man am Start. Denn der Erlös der Veranstaltung fließt an die Kelkheimer ARQUE zugunsten querschnittgelähmter Kinder. Dem seit langem aktiven, gemeinnützigen Verein, der sich für die Interessen von Menschen mit angeborener Querschnittslähmung einsetzt.

Insgesamt starteten bei dem Fire Fighter Elite Cup 108 Teams aus Freiwilligen-, Berufs- und Werkfeuerwehren aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Teams der Feuerwehr Kelkheim belegten folgende Plätze und setzten sich aus diesen Teilnehmern zusammen:


Platz 32: Sebastian  Hahn 17:16 min., Kevin Pusch 17:23 min., Lucas Piscator 17:43 min.,
Platz 43: Tobias Usinger 18:20 min., Robin Piper 18:21 min., Julius Collischonn 18:23 min.,
Platz 77: Sven Adler 20:47 min., Karsten Fischer 21:26 min. Oliver Bernhard 21:29 min.,
Platz 89: Christopher Knower 24:37 min., Patrick Seng 24:39 min., Nicolai Flick 24:43 min.

Die gesamten Ergebnisse findet man unter folgendem Link:  http://my4.raceresult.com/55787/?lang=

Skyrun00
Skyrun01
Skyrun02
Skyrun03
Skyrun04
Skyrun05
1/6 
start stop bwd fwd


Autor: Sebastian Hahn
Bilder: Sebastian Hahn

365 Tage im neuen Haus

31.05.2015, da war doch was........?

Genau heute vor einem Jahr, ca. 16 Uhr meldeten wir uns in der Benzstraße 2 Einsatzbereit! Seit diesem Zeitpunkt rücken die Einsatzkräfte aus dem neuem Gebäude aus.

Über 150mal waren wir von hier aus im Einsatz und mittlerweile haben wir uns eingelebt! Die letzten Arbeiten rund um das Haus sind langsam abgeschlossen. In Eigenleistung wird aber immer weiter gearbeitet und gestaltet damit wir uns die nächsten Jahrzehnte wohlfühlen.


Auch die letzten Kameraden finden sich langsam zurecht und stehen bei einem Einsatz nicht mehr vor dem alten Haus.

In diesem Sinne sagen wir Danke an alle Unterstützer der Wehr, welche uns geholfen haben dass wir uns hier "zu Hause" fühlen und natürlich an alle Unterstützer.
;-)In diesem Sinne sagen wir Danke an alle Unterstützer der Wehr, welche uns geholfen haben dass wir uns hier "zu Hause" fühlen und natürlich an alle Unterstützer.